Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

Tanklöschfahrzeug [TLF]

Kurz Info




Funkrufname:„Florian Schöppingen

1 TLF 4000 1"

Hersteller:

MAN

Typ:

MAN TGM 18.340

Baujahr:

2016

Aufbau Hersteller:Rosenbauer GmbH

Fahrzeugbeschreibung

Das Tanklöschgruppenfahrzeug 4000 (TLF) verfügt über einen 5000L großen Löschwassertank und einer Förderleistung von bis zu 3000L/min. Zudem steht ein 200L Schaumtank für den Schnellangriff bereit. Hierbei wird bei Bedarf die Schlauchleitung des Schaumrohres direkt an den entsprechenden Abgang des Fahrzeuges angeschlossen.

Schwerpunktmäßig wird das TLF zur Brandbekämpfung eingesetzt. Dank der Größe des Wassertanks ermöglicht es der Fahrzeugbesatzung ein schnelles Eingreifen im Brandeinsatz. Ebenso ermöglicht die umfassende Ausstattung der einzelnen Geräteräume die Unterstützung bei der technischen Hilfeleistung bis zu einem mittleren Umfang.

Je nach Art des Einsatzes rückt das Fahrzeug an erster bzw. an zweiter Stelle aus. Zur weiteren Ausstattung gehören u. A. ein ausfahrbarer Lichtmast, ein abnehmbarer Wasserwerfer auf dem Dach des Fahrzeuges und eine Wärmebildkamera im Mannschaftsraum. Ferner kann im Bedarfsfall ein Stromaggregat zurückgegriffen werden.

Mannschaftsraum

Im Mannschaftsraum sind neben den Funkgeräten und Handlampen auch vier PA-Geräte untergebracht. Während der Fahrt zur Einsatzstelle ermöglicht ihre Positionierung dem Angriffstrupp das schnelle Ausrüsten mit den Atemschutzgeräten. Hierbei werden sie von den Kameraden ihnen gegenüber unterstützt.

Des Weiteren steht eine Wärmebildkamera für das Auffinden von Personen und versteckten Brandherden zur verfügen. Sie dient der Fahrzeugbesatzung als Unterstützung und hat sich bereits in mehreren Einsätzen sowohl bei der Menschenrettung als auch bei der Überprüfung von zuvor gelöschten Brandherden bewährt.
Ferner ermöglicht ein mittig platzierter Rettungsrucksack die Erstversorgung von verletzten Personen an der Einsatzstelle.

Dachbeladung

Neben der vierteiligen Steckleiter mit einer gesamt Rettungshöhe von ca. 8,40 Meter findet sich Platz für den abnehmbaren Monitor - ein Wasserwerfer mit einer Durchflussmenge von bis zu 1600L/min. Unterhalb des montierten Werfers befindet sich eine zusätzliche dritte Pumpenkontrollsteuerung, welche eine schnelle Anpassung des Ausgangsdrucks ermöglicht und über den aktuellen Wasserstand im Fahrzeuginnern informiert. Ferner bietet ein Dachkasten auf der Fahrerseite des Fahrzeuges einen zusätzlichen Stauraum für Schaufeln, Besen und Co..

Weitere Bilder zum Fahrzeug

1. Geräteraum
2. Geräteraum
3. Geräteraum
4. Geräteraum
5. Geräteraum
6. Geräteraum
Hinterer Geräteraum
Fahrzeuginnenraum

Aktuelle Meldungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

weitere Meldungen