Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

First Responder

Das First Responder System gibt es in Schöppingen seit dem 02.12.2002-

Inzwischen ist es bestens etabliert.
Viele Einwohner aus Schöppingen wissen jedoch nicht viel über dieses System und somit beantworten wir hier die häufigsten Fragen und stellen das Grundprinzip vor!

Zusätzlich wollen wir das "First Responder Team" der Feuerwehr und die Art der Aus- & Fortbildung im System vorstellen! Des weiteren erläutern wir unser Fahrzeug sowie die darin vorhandene Ausrüstung. 

Was ist das First-Responder System?
First Responder bedeutet sinngemäß Ersthelfer und somit sind wir ein "Ersthelfersystem". Dieses setzt sich in Schöppingen aus zwei Organisationen zusammen. Zum Einen aus Mitgliedern des Malteser Hilfsdienstes und zum Anderen aus Kameraden der Feuerwehr. Die Organisationen wechseln sich monatlich mit dem Dienst ab. Die Dienste beginnen täglich um 18 Uhr am Abend und enden um 6 Uhr am Morgen. Im Fall einer Alarmierung wird das Fahrzeug mit drei Personen besetzt, die sich parallel zum Regelrettungsdienst aus Ahaus, auf den Weg zur Einsatzstelle machen. 

Warum gibt es den First Responder in Schöppingen?
Derr Notarzt soll innerhalb von 12 Minuten jeden Patienten erreichten. Diese "Hilfsfrist" war in Schöppingen nicht immer einzuhalten. Auf der Suche nach einer Lösung wandte sich die für den Rettungsdienst zuständige Kreisverwaltung an die Malteser und an die Feuerwehr, um ein sogenanntes „First-Responder-System“ einzurichten. Später kam zwar eine Rettungswache in Heek dazu, die Dienste der Ersthelfer sind aber immer noch gefragt – vor allem in der Nacht. 

Wer koordiniert und organisiert das First Responder System?
Für die Organisation des Systems sind Erich Frenzel von den Maltesren und Ralf Mensing von der Feuerwehr zuständig, die zudem auch noch als Rettungsanitäter im Einsatz tätig sind.Die beiden kümmern sich ehrenamtlich um Ausbildungsmöglichkeiten für neue Helfer, gute Ausrüstung und gemeinsame Fortbildungen. 

Das Grund Prinzip:
Immer wenn jemand zwischen 18 Uhr abends und 6 Uhr morgens den Notruf 112 wählt und die Leitstelle einen Rettungswagen nach Schöppingen entsendet, wird auch der First Responder alamiert! Dann rücken, je nach Monat, 3 Malteser oder Feuerwehrleute innerhalb kürzester Zeit aus.

Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, je nach Lage bis zu 12 Minuten, versorgen die „First Responder“ dann Patienten, Unfallopfer oder andere medizinische Notfälle, ehe der Notarzt und der Rettungswagen  von der Rettungswache aus Ahaus die Behandlung übernimmt.

Aktuelle Meldungen

26.09.2016

Feuer BMA

Einsatzstichwort: Feuer BMADatum: 04.08.2015Alamierungszeit: 16:14Einsatz Ende: 17:00Fahrzeuge:...

> lesen


26.09.2016

Kleineinsatz

Einsatzstichwort: KleineinsatzDatum: 26.07.2015 Alamierungszeit: 14:27Einsatz Ende:...

> lesen


26.09.2016

Feuer klein

Einsatzstichwort: Feuer kleinDatum: 10.12.2012 Alamierungszeit: 20:02Einsatz Ende:...

> lesen


weitere Meldungen

Ein Beispiel

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.